border=

Wir behandeln minimalinvasiv, das heißt möglichst sustanzschonend. Auch hierbei werden nur bioverträgliche Materialien verwendet (natürlich kein Amalgam).

Die moderne Zahnmedizin bietet heute alle denkbaren
Versorgungsarten an:


- Kunststofffüllungen
- Kunststofffüllungen mit sehr hohem Keramikanteil
- Keramik-Inserts (konfektionierte Keramikstücke passgenau in Kavität)
- Keramik-Inlays (vom Techniker angefertigt)
- Gold-Inlays (vom Techniker angefertigt)
- Keramik-Veneers (s. Kapitel 5)

Alle Materialien kommen je nach Wunsch und bei Bedarf mit Verträglichkeitstest zum Einsatz (naturheilkundlich/ Umwelt- ZahnMedizinische Prüfung). Bei Amalgamsanierung wird das Füllungsmaterial mit entsprechenden Schutzmaßnahmen entnommen und ausgeleitet, und das Alternativmaterial vor der Neuversorgung ausgetestet. Eine völlig neue Möglichkeit, die Karies zu behandeln, besteht in der Entfernung bzw. Versiegelung der kariösen Stellen ohne Bohrer (sogenannte Kariesinfiltration).


Zurück