border=

Angstpatienten verweisen meist auf traumatische Kindheitserlebnisse und geraten leider damit häufig in eine Sackgasse. Immer mehr Zähne werden kariös, immer mehr sterben ab. Der Behandlungsbedarf wächst und türmt sich zu einem unüberwindbaren Hindernis auf. Durch intensive Vorgespräche und Beratung (ohne Stress außerhalb der Sprechstunde) ist es uns bisher in allen Fällen gelungen, eine Vertrauensbasis zu schaffen. Sukzessive mit kleinsten Behandlungsmaßnahmen beginnend, können die Ängste abgebaut, oder minimiert werden, so dass letztlich eine Sanierung möglich wird. Auch hier kommen die uns zur Verfügung stehenden naturheilkundliche Methoden als Unterstützung zum Einsatz.

Zurück